Blue Flower

Wappen

 

Das Wappen der Gemeinde Oberlangen


In der Sitzung am 03.10.1986 hat der Oberlangener Gemeinderat beschlossen, dass ein Wappen und ein Siegel geführt werden sollen.
Der Heraldiker Dr. Ulf Dietrich Korn, aus Münster, wurde mit dem Entwurf und der Ausführung beauftragt. Er beschreibt das Wappen am 04.11.1986 wie folgt:

"Von Gold und Rot im Wellenschnitt geteilt, darin in verwechselten Farben oben eine liegende Schafschere, unten aus dem Schildfuß wachsend vier Kornähren"

Beschreibung des Wappens

Die Wellenteilung steht für die Lage der Gemeinde an der Ems. Die Schafschere ist dem Wappen des Rittergeschlechts von Langen entnommen, das im Mittelalter hier ansässig war und im goldenen Schild eine schrägrechte rote Schafschere führte.
Die vier Ähren symbolisieren die vier Ortsteile: Oberlangen-Ort, Sand, Wilholte und Oberlangen-Moor/Siedlung. Darüber hinaus weisen sie auf den in der Gemeinde vorherrschenden Ackerbau hin.
Die Farben Rot und Gold sind die Wappenfarben der Herren von Langen und zugleich die des Niederstifts Münster, zu dessen Territorium Oberlangen von 1252 bis 1803 gehörte.